Wenn Sie überlegen, mit dem Aikido bei uns zu beginnen:

Für wen ist Aikido geeignet ?
Mit Aikido kann grundsätzlich jedeR beginnen - Sie benötigen keine Vorkenntnisse und müssen auch nicht die "Sportskanone" sein... Nur Übung macht bekanntlich Meister und falscher Ehrgeiz ist dabei eher hinderlich. Spaß an der Bewegung und Geduld sollten Sie aber mitbringen. Eventuelle Vorbehalte wie z.B. "Aikido als Kampfkunst ist etwas für Hau-Drauf Typen" werden sich nach dem ersten Probetraining erledigt haben. Auch im "fortgeschritteneren" Alter kann man übrigens noch gut mit Aikido beginnen - die Techniken und Fallschule sind Rücken- und Gelenkschonender, als sie vielleicht aussehen.... Kinder fühlen sich erfahrungsgemäß ab ca. 12 Jahren wohl; wir haben hierzu aber keine starren Regeln. Es macht u.U. Sinn, wenn Elternteile begleitend an den ersten Trainings teilnehmen.

Für wen ist Aikido nicht geeignet ? Es gibt unzählige Kampfsport und Kampfkunstangebote ... Aikido ist zwar eine effiziente Selbstverteidigungskunst, geht aber über den reinen SV-Aspekt hinaus (siehe: Über Aikido). Wenn Sie eine schnell erlernbare und aggressiv orientierte Selbstverteidigung suchen, gibt es sicher passendere Sportmöglichkeiten für Sie. Aikido fördert sicherlich innere Gelassenheit und Selbstbewusstsein - soll aber kein Ersatz dafür sein.


Wie ist das Training aufgebaut ? Nach dem Aufbau der Matten beginnen wir mit einer kurzen Konzentrations- und Meditationsphase. Anschließend legen wir Wert auf ein ausführliches Aufwärmen mit allgemeinen und speziell auf Aikido abgestimmten Konditions- und Dehnübungen. Es folgen Fallschule und Basisübungen. Im eigentlichen Training werden Techniken vorgeführt und erklärt, die anschließend jeweils paarweise mit wechselnden Rollen geübt werden. Es üben möglichst Fortgeschrittene mit Anfängern, so dass jederzeit die Möglichkeit für Fragen und individuell am jeweiligen Übungsstand orientiertes Lernen besteht.

Verletzungsrisiko ? Wir sind natürlich kein Schachverein - Verletzungen sind unserer Erfahrung aber weitgehend auszuschließen - wenn Sie das Aufwärmen und die Fallschule ernst nehmen, Rücksicht auf Ihren eigenen Übungsstand und den des Partners nehmen und keinen falschen Ehrgeiz an den Tag legen.

Probetraining : Falls Sie Aikido interessiert, kommen Sie einfach vorbei und machen sich einen persönlichen Eindruck. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bequeme Sportkleidung (bitte mit langer Hose) und Badeschlappen genügen dabei zu Beginn.
Einige Probetrainings können Sie zur Entscheidungsfindung gerne unverbindlich mitmachen. Voraussetzung zur weiteren regelmäßigen Teilnahme ist dann die Mitgliedschaft im SV Gelb-Schwarz Hohenholte e.V.. Bei regelmäßiger Teilnahme sollten Sie sich eine Aikidojacke und -hose anschaffen. In mittlerer Qualität kosten diese ca. 45,- Euro.